Facebook

#14 – Ich bin Batman… endlich

Von am Feb 3, 2014 in Blog

VideoGameDad Share On GoogleShare On FacebookShare On Twitter

Ich behaupte, für ein Leben als junger “Vater” war die letzte Woche auffällig “ereignisreich”.

 

Warum ich “ereignisreich” in Anführungszeichen setze? Ganz einfach! Für den ein oder anderen Leser, vor allem für die, welche selbst noch keine Eltern sind, mögen diese “Ereignisse” welche meine Woche so abwechslungsreich gestaltet haben eher unspektakulär erscheinen.

 

Aber für MICH?!? Hell yeah!

 

Holt den Whiskey und die Cola raus, denn es gibt was zu feiern.

 

Unsere kleine Tochter beginnt so langsam… wobei halt, ich korrigiere…

 

Unsere kleine Tochter beginnt ERNEUT damit einen eigenen Schlafrhythmus zu finden. Soweit waren wir aber eigentlich schon. Denn bevor das letzte Babyupdate den bereits erlernten Schlafrhythmus löschte, lag dieser verlässlich wie ein Schweizer Uhrwerk, dass in Indien produziert und in China assembliert wurde, zwischen 23:00 Uhr und 09:00 Uhr morgens.

Und das sogar mit relativ wenig Unterbrechungen… zumindest behaupte ich das als Nicht-stillende-Eltern-Einheit in diesem Haushalt.

 

Es bestand für uns bereits die Annahme, wir hätten eines dieser “Superkinder” gezeugt. Ihr wisst schon, die Sorte von Baby, mit welchem man vor anderen verzweifelte Familien so Sätze von sich geben kann wie “Also ich will ja nix sagen, aber UNSERE Tochter schläft quasi durch”.

 

Aber das hatte sich ja dann vor drei Wochen kurzfristig erledigt. In der letzten Woche allerdings, kristallisierte sich so langsam heraus, dass meiner Tochter gg. 22:00 Uhr immer öfters die Augen zufallen. Und als wir dann die “Gute-Nacht-Windel” inkl. der abendlichen Babymassage nicht mehr erst um 22:00 Uhr sondern bereits um 21 Uhr begonnen hatten, lag die Kleine tatsächlich schon gg. 22:00 Uhr im Bett und war am pennen.

Das ist insofern natürlich erfreulich, weil man als Elternteil am Abend lieber ein schlafendes Baby statt, wie die letzten Wochen, ein quengelndes vor sich liegen hat. Der große Nachteil für mich ist allerdings: Hatte ich in den letzten Wochen nach der Arbeit noch 3 bis 4 Stunden etwas von meiner Tochter, sind es jetzt nur noch 2 bis 3 Stunden in denen wir beide zusammen rumblödeln können.

 

Um die Zeit möglichst sinnvoll nutzen zu können, hatte meine Freundin den Vorschlag, dass ausschließlich ich die Babymassage am Abend übernehme. Und tatsächlich! Die Zeit ist großartig! Es gibt für Viola nix besseres als nackig unter dem Heizstrahler auf ihrem Wickeltisch zu liegen, die Beine und Arme wild durch die Luft zu schleudern, dabei lautstarke Töne in sämtlichen Höhen von sich zu geben und dem Papa dabei zuzusehen wie er totalen Blödsinn mit seinem Gesicht anstellt und pausenlos Grimassen zieht.

 

Übrigens: Das Mundharmonika Spielen klappt mittlerweile erstaunlich gut. Einfache Songs wie “when the saints go marching in” oder die Titelmelodie von Indiana Jones kann ich fast problemlos spielen. Aktuell versuche ich mich am Super Mario Theme und der Titelmelodie von Back to the Future. Wobei es zu letzterem keine vernünftigen Noten gibt.

 

Für ne CD-Veröffentlichung wird es wohl nie reichen, aber meine Tochter freut sich riesig und singt fleißig mit.

 

Bin ich mit der Babymassage fertig und hat meine Tochter genug Methan in die Umlaufbahn des Kinderzimmers befördert, folgt eine Sache die Viola überhaupt nicht leiden kann.

 

Das Anziehen von Kleidung!!! DAM DAM DAM!!!

 

Ich verstehe ja, dass jeder Mensch von Natur aus lieber gerne ausgezogen durch die Gegend läuft. Zumindest (ich entschuldige mich für das Kopfkino) geht es mir so, dass ich wenn möglich lieber wenig Kleidung trage. Viola allerdings übertreibt es maßlos. Sobald etwas über ihren Kopf gezogen wird, egal ob Body, T-Shirt oder Schlafanzug, entscheidet die Stimmungslage ob nur geweint wird, oder gebrüllt wie am Spieß. Ich warte auf den Moment, in dem es an der Tür klingelt und die Polizei fragt, ob bei uns alles in Ordnung sei, denn Nachbarn hätten sich darüber beschwert, wir würden Kinder in der Wohnung abschlachten.

 

…::: “Hulk sauer !!! Hulk nicht anziehen !!! :::…
#14_hulk

 

Ist der Stress dann überwunden und die ganze Freude von der halbstündigen Massage verflogen, bringe ich das hungrige Monster zu Mama ins Bett. Die letzte Fütterung für diesen Tag wird eingeleitet und anschließend im eigenen Bett zur Musik von Drache Kunibert eingeschlafen.

 

Ein Blick auf die Uhr verrät mir, das es 22:30 ist… und so traurig es auch sein mag, dass die Zeit mit meiner Tochter für heute vorrüber ist, so sehr freut sich das Kind in mir… und das Kind in mir ist ziemlich groß.

 

In der letzten Woche hieß das, zusammen mit der Freundin die letzten Folgen von Breaking Bad zu gucken. Denn einen GANZEN Film einzuschmeißen wollten wir uns noch nicht so recht trauen. Das Konzept ging auf und am Donnerstag Abend lief der Abspann der letzten Folge über den Bildschirm und ich war froh, es noch geschafft zu haben die Serie komplett Spoilerfrei selbst zu Ende geguckt zu haben.

 

Freitag hatte ich meine kostbare Zeit meinem Bruder und seinen chaotischen Freunden zugesprochen. Für einen Fotowettbewerb wurde ein Idiot mit einer halbwegs anständigen Kamera gesucht, der möglichst nix kostet und zu unchristlichen Zeiten seine Freizeit zur Verfügung stellt. Nachdem wir knapp 1,5 Stunden auf die Ankunft der entscheidenden Requisiten gewartet hatten, konnte es dann gg. 22:00 Uhr endlich losgehen. Hatte ich erwähnt, dass wir draußen in der Pampa standen damit ungestört der Dieselgenerator und das Flutlicht verwendet werden konnte? Geholfen hat es leider nicht, die Lichtausbeute war für die gewünschte Szene zu gering und zu allem Überfluss ist meine Fotolampe mit der ich Personen im Vordergrund ausleuchten konnte auch noch durch den Wind umgefallen und kaputt gegangen… Der Abend ging also, neben meiner Freizeit, auch noch finanziell für mich ins Minus so das meine Freude am Freitag nicht unbedingt den Höhepunkt der Woche erreichte.

 

…::: Alles vergebens, der Abend war tot :::…#14_drk

 

Aber Samstag! Oh Freunde der Sonne! Samstag stand für mich so sehr im Zeichen des Zockens, dass ich mich fast gefühlt habe wie ein Single an einem “Chips, Cola & Xbox Wochenende”.

 

Ganze 3 Stunden hab ich Batman Origins gezockt! 3 Stunden!!! Das muss man sich mal vorstellen! Ich erspare euch an dieser Stelle eine Bewertung des Spiels wie man es vielleicht von unabhängigen Spieleseiten kennt. Denn eine objektive Betrachtung ist mir aufgrund des aktuellen Spielentzugs nicht möglich. Ich persönlich fand die paar Stunden, in denen ich als dunkler Ritter durch die Straßen von Gotham ziehen und Leuten die Fresse polieren konnte großartig! Um 01:30 Uhr stellte ich widerwillig fest, dass ich öfter sterbe als ich Schläge austeilen kann. Bei mir ein Zeichen, dass meine Augen zwar noch offen sind, meine Hände aber bereits keine Signale mehr vom Gehirn empfangen.

 

Also ab ins Bett und den Tag als Erfolg im Logbuch eintragen.

 

Wenn alles so bleibt, und die “Elternzeit” ab 22:30 Uhr beibehalten werden kann, dann sehe ich einer rosigen Zukunft entgegen.

 

3 Stunden zocken… ich kann es noch immer nicht fassen. Die gleiche Zeit hätte es heute (Sonntag) wieder sein können… aber ich betreibe einen Blog, lerne Mundharmonika, wollte die Spülmaschine reparieren, muss noch ein paar Fotos bearbeiten und eigentlich will ich seit langem mal wieder was zeichnen…

 

Wobei, was habe ich diese Woche im Radio gehört? Rente nun doch mit 63?! Man braucht nur ein Ziel vor Augen.

 

Fürs Erste drehe ich gleich eine große Sonntagsrunde mit dem Kinderwagen und imitiere dabei die Geräusche eines V8 Motors.

Euer VideoGameDad

 

…oder wie man mich ab 22:40 Uhr nennt…

 

…::: ICH BIN BATMAN :::…#14_batman

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.